Das chinesische Chemikalienrecht – Übersicht behalten!

15. Juni 2016

Registrierung von Neustoffen und Umgang mit Gefahrstoffen in China

Während die chemische Industrie hierzulande noch intensiv mit den chemikalienrechtlichen Vorschriften der europäischen REACH-Verordnung beschäftigt ist, gab es auch im regulatorischen Umfeld in Asien, insbesondere in China,
wichtige Veränderungen. Angestoßen durch globale Entwicklungen im Zuge der SAICM-2020-Initiative (Strategic Approach to International Chemicals Management), aber auch um der offenkundigen Problematik der Umweltverschmutzung und des kaum reglementierten und allzu sorglosen Umgangs mit Chemikalien zu begegnen, wurden dort in den letzten Jahren mehrere neue Gesetze mit verschiedenem Fokus in Kraft gesetzt, von denen aber nur einige unmittelbar auch nicht-chinesische Lieferanten von chemischen Produkten betreffen. Hierbei ist es für den Laien nicht einfach, die Übersicht zu bewahren. Im Folgenden sollen exemplarisch die chinesischen Verordnungen für die Registrierung von neuen chemischen Stoffen sowie den Umgang mit Gefahrstoffen vorgestellt werden.

Hier geht es zum kompletten Artikel: LINK

Geschäftsfelder: 
Dr. Michael Cleuvers Director
+49 214 20658-0 +49 214 20658-200 E-Mail senden